Rückblick der Schach-AG auf das Schuljahr 2011-2012

Die Schach-AG des Goethe-Gymnasiums schaut auf eine erfolgreiche und abwechslungsreiche Turniersaison zurück, die sie beinahe bis zur Deutschen Schulschachmeisterschaft im Mai geführt hat. Aber immer der Reihe nach.

Am 8. Dezember belegten Andreas Bauer, Daniel Reisteck, Alexander Mädler und Florian Böttcher in einem starken Turnier mit neun Mannschaften am Berthold Gymnasium in Freiburg den 1. Platz und qualifizierten sich somit für die Südbadische Schachmeisterschaft. Ebenso gelang es Johanna Buob, Sonia Jasnogorodskaja, Premtim Haxjai und Jan Sorokovski, unseren Nachwuchsspielern aus der fünften Klasse, sich am 23. Januar in der Steinhalle in Emmendingen mit einem 1. Platz für die nächste Runde zu qualifizieren.

Gut vorbereitet fuhren wir dann am 8. März mit beiden Mannschaften nach Denzlingen. Den ganzen Tag lang tickten die Uhren und rauchten die Köpfe im vollbesetzten Bürgerhaus. Bis zuletzt blieb es spannend, doch dann brach der Jubel aus: Wieder erreichten „unsere Großen" den heiß umkämpften 1. Platz, während es die zweite Mannschaft diesmal leider nicht auf das Siegerpodest schaffte.

Am Tag vor den Osterferien reisten wir schließlich zusammen mit anderen Mannschaften aus Südbaden zur Badischen Meisterschaft ins weit entlegene Buchen im Odenwald. Nach drei Stunden Busfahrt erreichten wir den Austragungsort und wieder blieb es spannend bis zum Schluss. Nur ein einziger Mannschaftspunkt fehlte unserer starken ersten Mannschaft! So belegten unsere vier Kämpfer immerhin den 2. Platz der Wettkampgruppe II (d.h. Jahrgang 1995 und jünger) in ganz Baden. (Erster wurde das Schiller-Gymnasium in Offenburg.) Unsere Fünftklässler waren zwar wieder nicht unter den ersten drei, dafür haben sie aber dieses Jahr bereits die „große Turnierluft" geschnuppert und werden nächstes Jahr umso gestärkter in den Ring steigen. Gegen 21 Uhr trafen wir schließlich wieder müde und erschöpft am Goethe-Gymnasium ein.

Während die bisherigen Turniere Mannschaftswettkämpfe waren, folgte mit der Schachmeisterschaft der Freiburger Schulen nun ein Einzelturnier. Am 16. Mai fuhren wir mit Andreas Bauer, Florian Böttcher, Gero Harzer, Daniel Reifsteck und Jan Sorokovski ins Bürgerhaus am Seepark in Freiburg. Sieben Runden lang wurden die Figuren über die Felder geschoben, bis die Sieger schließlich feststanden. In der Gruppe U21 erreichte Andreas Bauer den sehr guten 3. Platz und auch Daniel Reifsteck spielte hervorragend und landete in der Gruppe U16 ebenso auf Platz 3. Alle anderen belegten in ihren Gruppen auch gute Plätze.

Zum Abschluss der Schulschachsaison fand am Freitag, 13. Juli schließlich der Baden-Württembergische Schulschachpokal in Mannheim statt. Mit drei Remis und vier Siegen erkämpften sich Andreas Bauer, Daniel Reifsteck, Florian Böttcher und Jan Sorokovski unter 72 Mannschaften einen guten 6. Platz.

Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei Herrn Sifnatsch vom Schachclub Emmendingen für die gute Zusammenarbeit, bei den Eltern, die immer wieder Fahrdienste übernommen haben, und natürlich bei allen Schülern der Schach-AG.

Diethard Pabel, Juli 2012