Zusammenspiel

Zum dritten Mal veranstaltet die Musikschule Nördlicher Breisgau am 15. Mai 2015 das Konzert „Zusammenspiel“ im großen Festsaal des ZfP. In diesem Jahr musizieren 131 Schülerinnen und Schüler.

 Hierbei präsentieren sich die drei Bläserklassen des Goethe-Gymnasiums Emmendingen unter der Leitung von Musiklehrer Joachim Müller, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Die Kinder einer Bläserklasse erleben eine interessante Kombination von Blasorchesterstunden, die im regulären Musikunterricht stattfinden und Instrumentalunterricht, der von einem engagierten Lehrerteam der Musikschule Nördlicher Breisgau erteilt wird.

 „Umspielt“ werden die Bläserklassen von vier Ensembles der Musikschule:

 Im  Flötenchor „Flûtes oriol“  spielen 20 Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen auf der großen Querflötenfamilie: großen Flöten,  Alt- und Baßflöten eine Bearbeitung von Giuseppe Verdi, und einen Tango, die Leitung hat Angelika Kuen-Durando .

 Das Bläserensemble der Musikschule „Fortepanini ,das allen Bläserinnen, Bläsern und Schlagwerkern, die ihr Instrument ca 2 Jahre spielen, die Möglichkeit bietet, gemeinsam zu musizieren.  Unter der Leitung von Petra Staub wird das Ensemble einen "Strauß für Dich" von Johann Strauß und Stücke von Brahms und ABBA zu Gehör bringen.

Das Blockflötenquartett flauto dolce 2011 bei „Jugend musiziert“ einen 2. Preis im Landeswettbewerb und 2014 einen 1. Preis im Bundeswettbewerb erreicht und tritt regelmäßig in Musikschul- und anderen Veranstaltungen auf. Für dieses Konzert  hat das Quartett mit ihrer Leiterin Hildegard Wippermann „Report upon „When shall the Sun Shine?“ von Paul Leenhouts einstudiert.

 Das Trompeten-Ensemble unter der Leitung von Michael Bockstahler, wird nach dem St.louis-Blues und einem Rondò, ein Stück über Calderon, den „König des spanischen Theaters“, musizieren.

 Kunst und Kultur verbindet.

Das Konzert in der Psychiatrie gemeinsam mit KOMM von Therapie und Kultur zu veranstalten, entstand aus der Idee, Vorurteile und Bedenken auf beiden Seiten abzubauen. Wir zeigen, dass ein entspannter Umgang mit dem Thema Psychiatrie möglich ist, denn auch viele Patienten der Klinik besuchen unsere Konzerte. Wir sehen dies als gelebte Inklusion.

Das KOMM-Team des ZfP lädt zu dem Konzertzyklus "Zusammenspiel" ein und freut sich über jugendliche Zuhörer und Gäste aus der Klinik.

Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist  frei.