Einschulung der neuen Fünftklässler

Warum sieht eine Nuss eigentlich wie unser Gehirn aus? - Neugierde und Wissenwollen wünscht Schulleiter Dr. Ulrich Schmidt den neuen Fünftklässlern am GGE

Diese Frage konnte bei der Einschulung der neuen 125 Fünftklässler am Freitag, 13.09.2019, keiner beantworten. Das hatte aber auch niemand erwartet. Viel wichtiger war Schulleiter Dr. Ulrich Schmidt, den Kindern und Eltern klarzumachen, wie wichtig es ist, in jedem Alter neugierig zu sein und mehr wissen zu wollen. Denn nur dann könne man Zusammenhänge in der Welt erkennen und sei es nur bei der Untersuchung einer kleinen Walnuss. Nach seiner Ansprache nahm die Schulgemeinschaft die „Neuen“ in der kleinen, aber sehr zahlreich besuchten Feierstunde auf und wünschte ihnen viel Freude, Spaß und ein gutes Ankommen an der Schule. Unterstützung dabei erhalten Kinder wie Eltern bei der SMV (Schülermitverantwortung), bei der Hausaufgabenbetreuung und dem offenen Schülertreff, bei der Schulsozialarbeit und dem Beratungslehrer und natürlich bei den Klassenlehrerteams und Schülerpaten, die die Neuankömmlinge herzlich begleiten. Wie schnell (musikalischer) Anschluss zu erreichen ist, zeigte die Bläserklasse 6 mit Erlerntem aus ihrem ersten Jahr am GGE und wurde von Kindern wie Eltern mit großem Beifall beklatscht.

Foto und Text: Nicole Steinbach