Baumpflanzaktion für die fünften Klassen

„Ein Baum – nur für uns? Extra für unsere Klasse?“

Dies war die erste Reaktion der Klasse 5d, als klar wurde, dass sie wie die anderen neuen fünften Klassen am GGE einen eigenen Obstbaum hinter der Schule pflanzen dürften. Nicht wie bisher mit einer Wunschballonaktion sollten die fünf fünften Klassen willkommen geheißen werden, sondern mit Obstbäumen, die für die Fünftklässler ausgewählt wurden. Schnell hatten sich zu Beginn des Schuljahres die Verantwortlichen der Willkommensaktion am GGE, der Verein der Freunde und LehrerInnen, darauf verständigt, aus Gründen des Natur- und Vogelschutzes neue Wege zu gehen. Und so war es am Dienstag, 19.November, soweit: Die Klassen konnten ihre Bäume pflanzen.

Sofort griffen die Lehrerinnen Carolin Bücking, Annika Jendri und Ulla Rombach die Idee auf und organisierten eine Baumpflanzaktion, bei der sie Lothar Herbst, der Vorsitzende des Kreisverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft (Kogel) unterstützte, indem er die Bäume bereitstellte. Reinhard Meier, der Verantwortliche für Kinder- und Jugendarbeit des Verbands, erschien bei der Baumpflanzaktion ebenfalls. Ihm war wichtig, dass die Kinder schnell Erfolge sehen, weshalb „Spindelbäume“ ausgewählt worden waren, da diese schon übernächstes Jahr ihre ersten Früchte tragen. Sofern sie denn von ihren Klassen angemessen gepflegt werden.

Ein herzliches Danke geht an die Lehrerinnen: Carolin Bücking, Annika Jendri und Ulla Rombach, an den Kreisverband KOGEL und ausdrücklich an den die Aktion finanzierenden Verein der Freunde des GGE.