Big-Band-Night mit hör- und spürbarem Teamgeist

Wie jedes Jahr zog die Bigband-Night zahlreiche Zuhörer in die Steinhalle. Doch so viele wie dieses Jahr waren es selten, freute sich Joachim Müller, der musikalische Leiter der Goethes Bigband und der Goethe Groove Connection. Die Halle war nicht nur vollbesetzt, auch in den Gängen standen Reihen ehemaliger und aktueller Schüler und deren Familien. Und zu kommen hatte sich wahrlich gelohnt:

Frisch von der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg aus Ochsenhausen zurückgekehrt, zeigten sich die beiden Jazz-Bands des GGE motiviert und voller Musizierfreude. So präsentierten sie ihre frisch einstudierten Stücke.

Die Überraschung kündigte Joachim Müller schon bald an:  Statt eines Special Guests kamen dieses Jahr ehemalige Schüler aus den Abiturjahrgängen 2007 bis 2017 für diesen Auftritt zusammen. Und obwohl bei den meisten Ehemaligen schon einiges an Zeit vergangen war, sprühte die neue, alte Band vor Elan und Spiellaune, als wäre die Zeit stehengeblieben. Ein Abend ganz nach dem Motto „Feeling good“!

Joachim Müller vor der Band der „Ehemaligen“ –  „Es war so wie immer!“

Goethes Bigband – frisch aus Ochsenhausen

Goethes Groove Connection mit Tim Stolberg für die erkrankte Norma Hambrecht am Mikrofon.