„Jugend forscht“ – Bundessieger Physik am GGE!
Die Preisträger Leonard Münchenbach (links) und Leo Neff

„Jugend forscht“ – Bundessieger Physik am GGE!

  • Beitrags-Autor:

Herzlichen Glückwunsch an Leo Neff, einen der Preisträger! Die Presse-AG hat folgendes Interview mit beiden geführt:

Für alle die noch nichts davon mitbekommen haben, was ist „Jugend forscht“ und was war euer Projekt?

Jugend forscht“ ist ein Wettbewerb für Naturwissenschaften, Technik, Mathematik und Informatik auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Wir haben uns in unserem Projekt mit dem Flug von Papierstreifen beschäftigt. Dabei ging es unter anderem um die Rotationsfrequenz, Fallwinkel und Durchschnittsgeschwindigkeit des jeweiligen Schnipsels. 

Wie kamt ihr auf eure Projektidee?

Leonard hat bei einem Konzert die Konfettikanone betrachtet und hatte die ausschlaggebende Idee.

Wie viel Zeit habt ihr in das Projekt investiert?

Pauschal kann man die Frage nicht beantworten, allerdings arbeiten wir seit März 2020 daran.

Was habt ihr, außerhalb eurer Forschungsergebnisse, für euch persönlich dabei gelernt?

Wir haben viel im Bereich Vorträge gelernt und auch, damit umzugehen, wenn unangenehme und unerwartete Fragen gestellt werden.

Habt ihr vor, dieses Projekt weiterzuverfolgen oder weiter in diesem Bereich zu forschen?

Eher nicht. Das Projekt ist abgeschlossen.

Habt ihr mit dem Sieg gerechnet?

Nein, das war für uns extremst überraschend. Wir waren schon sehr frustriert, dass wir keinen Sonderpreis erhalten haben. Umso mehr haben wir uns dann am nächsten Tag über die Siegerehrung gefreut.

Was waren eure ersten Gedanken, als ihr erfahren habt, dass ihr gewonnen habt?

In diesem Moment waren wir uns noch nicht über das Ausmaß dieses Erfolges im Klaren. Das ist dann erst mit der Zeit gekommen.

Wie geht es jetzt weiter, habt ihr euch schon ein neues Projekt ausgedacht?

Jetzt geht es erstmal mit dem europaweiten Wettbewerb EUCYS weiter. Dabei dürfen wir unser Projekt erneut einer Jury vorstellen. Weiter wollen wir uns erst einmal auf unser Abi konzentrieren, deshalb ist noch kein weiteres Projekt in Planung.

Vielen Dank für eure Zeit und herzlichen Glückwunsch!

Foto: Antonia Münchenbach
Text: Nelly Harfmann, Lucas Orth